Cookies auf der Website der EU-Präsidentschaft

Um unseren NutzerInnen das bestmögliche Browsing-Erlebnis auf unserer Website zu ermöglichen, setzen wir Cookies ein. Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, werden Cookies an Sie übermittelt; sollten Sie dies nicht wünschen, können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.

 Zurűck

Neue Arbeitsplätze


Maßnahmen zur Schaffung von Arbeitsplätzen und Unterstützung von Arbeitslosen.

Die irische Regierung arbeitet − mit Unterstützung des Ministeriums für Finanzen, des Ministeriums für Arbeitsplätze, Unternehmen und Innovation und den Unternehmensentwicklungsagenturen (IDA Ireland, Enterprise Ireland and Science Foundation Ireland) − intensiv daran, die bestmöglichen Rahmenbedingungen für die Gründung von Unternehmen in Irland, die daraus resultierende Schaffung von Arbeitsplätzen und das kontinuierliche Wachstum zu schaffen.

Im Rahmen des Budgets 2013 wurde der 10-Punkte-Steuerreformplan zur Unterstützung von Kleinunternehmen beschlossen, der die Liquidität verbessern, den Zugang zu Finanzmitteln erleichtern, die Verwaltungskosten für Steuerzahler reduzieren und die Nachfrage nach Produkten in neuen Märkten erhöhen und schließlich Anreize für die Schaffung von Arbeitsplätzen nach sich ziehen soll.

Der Aktionsplan für Arbeitsplätze, der im Februar 2012 veröffentlicht wurde, ist ein Schlüsselelement der Regierung zur Schaffung von Arbeitsplätzen. Er enthält eine große Bandbreite an Maßnahmen sowohl im öffentlichen als auch im privaten Sektor, die das Arbeitsumfeld für Unternehmen verbessern und sektorspezifische Anforderungen erfüllen sollen. 270 davon wurden im Jahr 2012 positiv erledigt.

Der Aktionsplan ist der erste Schritt eines ehrgeizigen mehrjährigen Prozesses, der Irland helfen wird, seine nationalen Ziele im Rahmen des Europa 2020 Prozesses zu erreichen und intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum zu fördern. Ziel der Regierung ist es, bis zum Jahr 2016 die Zahl der Arbeitslosen um 100 000 Menschen zu reduzieren und die Zahl der Beschäftigten von derzeit 1,8 Millionen bis zum Jahr 2020 auf 2 Millionen zu erhöhen.

Die Stellenverluste in Irland sind inzwischen drastisch zurück gegangen, die Arbeitslosenrate bleibt jedoch weiterhin hoch. Die Herausforderung Arbeitsmarkt und die Schaffung neuer Arbeitsplätze hat oberste Priorität für die Regierung. So werden Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen angeboten, durch die Arbeitssuchende ihre Qualifikationen verbessern und Erfahrung sammeln können und gleichzeitig bessere Unterstützung und Hilfestellung auf dem Weg zurück in die Arbeitswelt erhalten.

Der irische Ratsvorsitz dreht sich vor allem um Stabilität, Arbeitsplätze und Wachstum. Wir arbeiten an der Umsetzung unseres detaillierten Programmes und haben in wichtigen Schlüsselbereichen schon erfolge erzielt. Unser Halbzeitbericht gibt einen kurzen Überblick über das bis Ende März Erreichte.

 

Back to top DE