Cookies auf der Website der EU-Präsidentschaft

Um unseren NutzerInnen das bestmögliche Browsing-Erlebnis auf unserer Website zu ermöglichen, setzen wir Cookies ein. Wenn Sie fortfahren, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, werden Cookies an Sie übermittelt; sollten Sie dies nicht wünschen, können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.

 Zurűck

Die EU und Du


Wir feiern 40 Jahre EU-Mitgliedschaft

Am 1. Januar 1973 ist Irland der EU beigetreten. Am 1. Tag des 7. EU-Ratsvorsitzes feiern wir unseren 40. Jahrestag. In den letzten 40 Jahren hat die EU sowohl in guten als auch in herausfordernden Zeiten die strukturelle und wirtschaftliche Landschaft der EU bedeutend mitgeprägt.

[Testinggallery]

Mit den Fördermitteln, die wir seit 1973 von der EU erhalten haben, hat Irland die Infrastruktur des Landes ausgebaut, umweltpolitische Maßnahmen umgesetzt und die städtische und ländliche Entwicklung vorangetrieben. Die EU hat weiters das Leben der irischen Bürger verbessert, durch die Schaffung von Arbeitsplätzen, die Verbesserung von Bildungsplätzen sowie der Aufwertung der Rolle der Frau am Arbeitsmarkt.

Wir haben eine detailliertere Analyse über die positiven Auswirkungen der EU auf Irland sowie über den Beitrag, den Irland zur EU leistet, zusammen gestellt.

Den EU-BürgerInnen muss eine wichtige Rolle bei Weichenstellung für den zukünftigen Weg der EU zukommen. Die Iren verstehen diesen Grundsatz besser als viele andere: So wurden in Irland seit 1972 acht Volksabstimmungen zu EU-Themen abgehalten. Irland ist stolz im Jahr 2013 den Ratsvorsitz in der EU inne zu haben, dem Europäischen Jahr der Bürgerinnen und Bürger, das am 10. Januar in Dublin ausgerufen wird.

  • Beitrittskandidat Irland – offizielle Verhandlungen 1971
  • Taoiseach (Premierminister) Jack Lynch und Außenminister Patrick Hillery unterzeichnen den Rechtsakt über die irische Mitgliedsschaft, Januar 1972
  • Außenminister Garret FitzGerald bei einer Tagung anläßlich des ersten irischen EU-Ratsvorsitzes im Jahr 1975
  • Irischer EU-Kommissar Peter Sutherland und die Delors-Kommission. Kommissar Sutherland führte im Jahr 1987 das Erasmus-Programm ein.
  • Irischer EU-Kommissar Ray MacSharry. Seine Bemühungen führten zur ersten großen Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) im Jahr 1992.
  • Außenminister Bertie Ahern unterzeichnet den Vertrag von Maastricht, 1992
  • Präsident des Europäischen Parlaments Cox und Kommissionspräsident Romano Prodi feiern den millionsten Erasmus-Studenten, 2002
  • Einführung des Euro in Irland, Januar 2002
  • Treffen der ehemaligen irischen EU-Kommissare, 2002
  • Europatag in Irland 2004: Willkommensfeier für 10 neue EU-Mitgliedsstaaten
  • Ehemaliger Taoiseach (Premierminister) Garret FitzGerald und Kommissionspräsident José Manuel Barroso werben für die Zustimmung zum Vertrag von Lissabon, 2007
  • 2010: prominente Iren in der EU, EU-Kommissarin Máire Geoghegan Quinn und Generalsekretärin der Kommission Catherine Day
  • Irland und die EU gemeinsam an der Arbeit.
  • Europawoche

    Aktivitäten und Veranstaltungen: Europäisches Jahr der Bürgerinnen und Bürger 2013, 40 Jahre Mitgliedschaft Irlands in der EU und Irlands derzeitiger Vorsitz im Rat der Europäischen Union

    Back to top DE